Konkrete Unterstützung der Krankenhäuser für Pandemien
0 %
Verehrte Leser,

Noch nie seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland hat es eine so große Herausforderung für die bundesdeutschen Krankenhäuser gegeben wie zu jetzigen Corona-Pandemie.

Jetzt zählt das Leben der Menschen!
Jetzt zählt auch die Sicherheit der Krankenhäuser, von denen aktuell jedes (!) gebraucht wird.

Die Krankenhäuser nehmen die Herausforderung an: Sie verzichten auf geplante Behandlungen, Sie strukturieren ihre Abläufe um, sie schaffen aus dem Stehgreif zusätzliche Intensivplätze, Beatmungsplätze und Isolierstationen. Sie retten Leben und setzen ihr eigenes ein. Sie sehen gleichzeitig zu, wie Tag für Tag die notwendigen Einnahmen fehlen, um die hohe Versorgungsqualität in einer hochexplosiven Lage aufrecht zu erhalten.

Wir möchten gerne wissen, inwieweit Sie bereit wären, 3 Forderungen für bundesdeutsche Krankenhäuser zu unterstützen!

Die Antworten sind auf ca. 700 limitiert.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Verantwortlich:
Klaus Emmerich
Egerländerweg 1
95502 Himmelkron
klaus_emmerich@gmx.de