UmfrageOnline.com ist kostenlos für Studenten.
Erstellen Sie jetzt Ihre eigene kostenlose Online-Umfrage!

Datenerfassung für das MuD Tierschutz-Projekt „Erarbeitung und Etablierung eines mehrstufigen Tiergesundheitsmanagements für Betriebe mit Neuweltkameliden“
0 %

Fragebogen für Tierärzte des MuD Tierschutz-Projektes zu Neuweltkameliden

Fragebogen für Tierärzte des MuD Tierschutz-Projektes zu Neuweltkameliden

MuD Tierschutz-Projekt „Erarbeitung und Etablierung eines mehrstufigen Tiergesundheitsmanagements für Betriebe mit Neuweltkameliden“

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

im Folgenden nehmen Sie an der Umfrage für das MuD Tierschutz-Projekt
„Erarbeitung und Etablierung eines mehrstufigen Tiergesundheitsmanagements für Betriebe mit Neuweltkameliden“* teil.

Ziel ist es, einen Tiergesundheitsmanagementplan zu erstellen und zu etablieren, um die Situation von Tierschutz, Tierwohl und Tiergesundheit in Neuweltkameliden-haltenden Betrieben zu verbessern.

Daher bitten wir Sie um Ihre Mithilfe, indem Sie an der folgenden Umfrage teilnehmen und ggf. auch Ihre Kolleginnen/Kollegen, sowie Ihre NWK-Kunden über unser Projekt informieren.

Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben!!

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Mühen!

MuD Tierschutz-Projekt Neuweltkameliden*

Projektleiter: Dr. Henrik Wagner
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen: Tierärztin Alina Leisen, Tierärztin Lisa Ulrich

Kontaktdaten:
Tel.: 0641/9938736
Fax.: 0641/9938739
E-Mail: projekt@nwk-verein.de
Homepage: www.nwk-projekt.de
Klinikum Veterinärmedizin
Klinik für Geburtshilfe, Gynäkologie und Andrologie der Groß- und Kleintiere mit Tierärztlicher Ambulanz der Justus-Liebig-Universität Gießen
Frankfurter Straße 106
35392 Gießen

*Das Projekt ist Teil der Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz in der Projektphase Wissen – Dialog - Praxis. Die Förderung MuD Tierschutz erfolgt aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages. Die Projektträgerschaft erfolgt über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE). Förderkennzeichen 2819MDT180.