Sammelaktion 2020
0 %
Sehr geehrte Diesel KäuferInnen!

Der Verbraucherschutzverein (VSV) vermittelt Ihnen (als aoMitglied des VSV) in Sachen Diesel-Schäden zum einen versierte Rechtsanwälte in Österreich und Deutschland, die Sie bei Deckung durch eine Rechtsschutzversicherung individuell mit Klagen beauftragen können. Die Deckungsanfrage bei Ihrer Versicherung machen die von uns vermittelten Anwälte für Sie kostenlos. Weiters vermittelt der VSV Angebote von Prozessfinanzierern, die das Kostenrisiko von Klagen übernehmen und dafür eine Erfolgsprovision von zwischen 25 und 35 Prozent verlangen. Schließlich wird der VSV Sie über die gerichtlichen Fortschritte im Diesel-Skandal informiert halten und für Sie - sollte zu ihrem Fahrzeug noch kein Angebot einer kosten- und risikolosen Prozessfinanzierung machbar sein - ein Muster für die Teilnahme als Privatbeteiligte am Strafverfahren der WKStA in Wien erstellen und ihnen zusenden.

Wichtig vorweg: Sie können an Klagsaktionen nur teilnehmen, wenn Sie bislang weder individuell noch bei einer Sammelklage oder der Musterfeststellungsklage Ansprüche gerichtlich geltend gemacht haben! (Man kann nur einmal klagen. Klagen gegen den Händler schaden dagegen nicht; man kann den Hersteller ebenfalls klagen.)

Das unverbindliche Angebot für Inhaber von Fahrzeugen mit großen Audi-Motoren (3.0, 4.2 Liter) und Inhaber von Fahrzeugen mit dem Motor VW EA 189, die sich bislang nur als Privatbeteiligte dem Strafverfahren der WKStA gegen VW angeschlossen haben und ihre Forderung gegen Verjährung geschützt haben lautet:

1) Es ist egal, ob Sie Verbraucher, Einpersonenunternehmer oder ein Klein- und Mittelbetrieb sind. Sie müssen nur dem VSV als aoMitglied
beitreten (V: 30 Euro / EPU: 60 Euro / KMU: 100 Euro – pro Kalenderjahr), da der VSV aus statutarischen Gründen nur Mitgliedern helfen kann.
Sie dürfen aber nicht bereits eine individuelle Klage anhängig haben oder an Sammelklagen oder der Musterfeststellungsklage beteiligt sein.

2) Deutsche Prozessfinanzierer übernehmen das gesamte Kostenrisiko einer Individualklage gegen Audi beim LG Ingolstadt. Die Klage ist für Sie kosten- und risikolos. Dafür muss man eine Erfolgsprovision von 25% (bei Rückgabe Kaufpreis gegen Fahrzeug) bzw 35% (bei reiner Wertminderung) akzeptieren.

3) Die Klage richtet sich auf Rückzahlung des Kaufpreises zuzüglich Zinsen (abzüglich Benützungsentgelt) gegen Herausgabe des Fahrzeuges. In einem Vergleich oder nach einem positiven Urteil kann man aber – mit Zustimmung des Gegners – auch die reine Auszahlung der Wertminderung (ohne Herausgabe des Autos) vereinbaren.

4) Fahrzeuge die in der Form des Finanzierungsleasing erworben wurden (Raten + Restkaufpreis) können ebenfalls in die Aktion eingebracht werden.

Vorteile der Individualklage in Deutschland:
- Kein Einwand der fehlenden internationalen Zuständigkeit bei Klage in Österreich
(Derzeit sind Klagen in Österreich unterbrochen, um diese Frage beim EuGH zu klären.)
- Das LG Ingolstadt ist bislang mit einer sehr kundenfreundlichen Judikatur aufgefallen.
- Das Prozesskostenrisiko ist in Deutschland kalkulierbarer.
- Das Verfahren ist viel schneller zu Ende, als die Beteiligung an Sammel- oder Musterfeststellungsklagen.

Wenn Sie Interesse an diesem unverbindlichen Anbot haben, ersuchen wir Sie diesen Fragebogen sorgfältig auszufüllen.
Sie bekommen von uns in einigen Zeit ein Mail mit einem konkreten Angebot zur Klage.

Das unverbindliche Angebot für Inhaber von Fahrzeugen von Daimler Mercedes lautet:

1) Sie bekommen vom VSV einen individualisierten Musterbrief, mit dem Sie sich kosten- und risikolos als Privatbeteiligte dem Strafverfahren anschließen und die Verjährung von Ansprüchen unterbrechen können.

2) Sowie wir ein Anbot eines Prozessfinanzierers haben, werden wir Ihnen ebenfalls Bescheid geben und dieses Anbot weiterleiten.

Das Angebot an Inhaber anderer vom Diesel-Skandal betroffener Fahrzeuge lautet: Der VSV wird Ihre Falldaten in Evidenz behalten und Ihnen mitteilen, wenn es auch zu Ihrem Fahrzeug neue Klagsaktionen gibt. (VW, Audi, SEAT oder Skodas mit dem Motor EA 189 können an dieser Aktion nicht mehr teilnehmen!)


Mit besten Grüßen
Dr. Peter Kolba (Obmann des VSV)