Management von Herbizidresistenz - Wie sieht es die Praxis?
0 %
Hintergrund und Ziele der Umfrage
Sehr geehrte Damen und Herren,

das Julius Kühn-Institut (JKI) und die Universität Rostock führen derzeit im Rahmen eines Projektes eine Umfrage zur Problematik der Herbizidresistenz unter konventionellen Landwirten durch.

Die Herbizidresistenz bei Unkräutern ist in den letzten Jahren immer stärker zur großen Herausforderung in der praktischen Landwirtschaft, und auch Thema in den Medien geworden. Dabei wird intensiv darüber diskutiert, welche Maßnahmen zur Resistenzvermeidung den höchsten Erfolg versprechen und wie die Anwendung solcher Maßnahmen in der Praxis erhöht werden kann.

Sie als Landwirt entscheiden darüber, welche Maßnahmen zur Resistenzvermeidung Sie auf Ihrem Betrieb anwenden. Dabei erhalten Sie Informationen aus einer Vielzahl von Quellen und müssen ackerbauliche und ökonomische Konsequenzen gegeneinander abwiegen.

Anhand der Umfrage möchten wir mehr über Ihre Einschätzung der derzeitigen Resistenzsituation und die Durchführung von Maßnahmen zur Resistenzvermeidung auf Ihrem Betrieb erfahren. Uns interessiert auch, wie sich Ihre tägliche Arbeit durch das (potentielle) Auftreten von herbizidresistenten Unkräutern verändert hat, mit wem Sie über die Herbizidresistenz-Problematik diskutieren und wie Sie die zukünftige Entwicklung im Bereich Unkrautbekämpfung einschätzen.

Eine anschließende anonymisierte und zusammenfassende Auswertung wird zu Ihrer Information in der Fachpresse und Wochenzeitschriften erfolgen.

Der Zeitaufwand der Teilnahme beträgt ca. 15 Minuten.

Die Angaben erfolgen anonym und werden nur in aggregierter Form ausgewertet. Ein Rückschluss auf einzelne Personen oder Organisationen ist ausgeschlossen. Sie können von der Teilnahme der Umfragen jederzeit unter Nennung eines selbst-gewählten Passworts zurücktreten.

Für Ihre Unterstützung bei der Darstellung der Situation der Herbizidresistenz und Feststellung relevanter Maßnahmen zur Resistenzvermeidung danken wir Ihnen sehr herzlich! Bei Fragen zur Umfrage und Interesse an den Ergebnissen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.


Kontakt:
Julius Kühn-Institut (JKI), Dr. Lena Ulber,
E-Mail: lena.ulber@julius-kuehn.de,Tel: +49 (0) 531 299 3903;
Universität Rostock, Professur Phytomedizin, Dr. Han Zhang,
E-Mail: han.zhang@uni-rostock.de.
* Zum Start der Umfrage klicken Sie bitte auf den grünen Pfeil