Sammelaktion 2
0 %
Sehr geehrte Audi/Porsche/VW KäuferInnen!

Der VSV hat zugesagt, mit deutschen Prozessfinanzierern die Möglichkeit von Individualklagen in Deutschland abzuklären.
Es ist uns gelungen, Ihnen nunmehr das folgende unverbindliche Angebot vorzulegen.
Wir haben die Zusage für 250 Klagen und es gilt daher das Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“.
Wichtig vorweg: Sie können nur teilnehmen, wenn Sie bislang weder individuell noch bei einer Sammelklage oder der Musterfeststellungsklage
Ansprüche gerichtlich geltend gemacht haben!

Das unverbindliche Angebot lautet:

1) Es ist egal, ob Sie Verbraucher, Einpersonenunternehmer oder ein Klein- und Mittelbetrieb sind. Sie müssen nur dem VSV als aoMitglied
beitreten (V: 30 Euro / EPU: 60 Euro / KMU: 100 Euro – pro Kalenderjahr), da der VSV aus statutarischen Gründen nur Mitgliedern helfen kann.
Sie dürfen aber nicht bereits eine individuelle Klage anhängig haben oder an Sammelklagen oder der Musterfeststellungsklage beteiligt sein.

2) Der deutsche Prozessfinanzierer MyRight übernimmt das gesamte Kostenrisiko einer Individualklage gegen Audi beim LG Ingolstadt. Die Klage ist für Sie kosten- und risikolos. Dafür muss man eine Erfolgsprovision von 25% (bei Rückgabe Kaufpreis gegen Fahrzeug) bzw 35% (bei reiner Wertminderung) akzeptieren.

3) Ihr Fall wird vom österreichischen Vertrauensanwalt des VSV, Dr. Alexander Klauser (www.bkp.at) geprüft. Die Klage in Deutschland führt die renommierte Anwaltskanzlei Rogert & Ulbrich (www.ru-law.de) .

4) Die Klage richtet sich auf Rückzahlung des Kaufpreises zuzüglich Zinsen (abzüglich Benützungsentgelt) gegen Herausgabe des Fahrzeuges. In einem Vergleich oder nach einem positiven Urteil kann man aber – mit Zustimmung des Gegners – auch die reine Auszahlung der Wertminderung (ohne Herausgabe des Autos) vereinbaren.

5) Fahrzeuge die in der Form des Finanzierungsleasing erworben wurden (Raten + Restkaufpreis) können ebenfalls in die Aktion eingebracht werden.

6) Ansprüche zum Motor EA 189 drohen am 31.12.2019 zu verjähren, daher werden diese Fälle bevorzugt eingeklagt.

Vorteile der Individualklage in Deutschland:
- Kein Einwand der fehlenden internationalen Zuständigkeit bei Klage in Österreich
(Derzeit sind Klagen in Österreich unterbrochen, um diese Frage beim EuGH zu klären.)
- Das LG Ingolstadt ist bislang mit einer sehr kundenfreundlichen Judikatur aufgefallen.
- Das Prozesskostenrisiko ist in Deutschland kalkulierbarer.
- Das Verfahren ist viel schneller zu Ende, als die Beteiligung an Sammel- oder Musterfeststellungsklagen.

Wenn Sie Interesse an diesem unverbindlichen Anbot haben, ersuchen wir Sie diesen Fragebogen sorgfältig auszufüllen.
Sie bekommen dann innerhalb weniger Tage ein Mail mit einer Prozessvollmacht und den MyRight AGB, die Sie
lesen, unterzeichnen, scannen und samt Unterlagen in Kopie (Kaufvertrag, Zulassungsschein, Foto des aktuellen km-Standes)
rückmailen sollten.


Mit besten Grüßen
Dr. Peter Kolba (Obmann des VSV)