Anamnesebogen jetzt anfordern

Hier noch einige Informationen zur Anamnese



Bei der Diagnostik von Schmerzen wie bei Arthrosen, Spinalkanalstenosen, Bandscheibenvorfällen und anderen Symptomen, ist die Krankheitsgeschichte des Patienten von großer Bedeutung. In über 200 Fragen unserer Anamnese klären wir wichtige Hinweise zu Deinen Beschwerden. Jede einzelne Frage gibt uns und Dir über eine elektronische Verarbeitung in einer automatischen Auswertung Informationen auf die möglichen Ursachen ihrer Schmerzen.

Fragen zum Schmerzgeschehen, zu inneren Organen, Operationen, Bewegungsverhalten, Einnahme von Medikamenten, Ernährung, Schlafverhalten und vieles andere geben dem Arzt und Therapeuten wichtige Hinweise.

Nach der Krankheitsgeschichte und dem Erfassen der Personendaten werden weitere Fragen in unserer Praxis vor Ort geklärt und auf wichtige Hinweise eingegangen. Sollten Röntgenbilder oder andere Befunde vorhanden sein, bitte ich Dich sie mitzubringen. Daraufhin kann die Untersuchung begonnen werden und über ca. 2 Stunden werden die Ursachen der Schmerzen vollständig geklärt. Zur Klärung zeigt, abgesehen von der Anamnese, die Inspektion der Körperhaltung des Patienten, mit eventuellen Ausweichbewegungen oder Fehlbelastungen, welche Strukturen des Bewegungsapparates betroffen sein könnten. Die Inspektion der Haut des betroffenen Areals geben weitere Hinweise. Gibt es eine Schwellung oder Rötung? Sind Muskelarthrophien vorhanden oder zeigen sich unterschiedliche Gefäßzeichnungen etc? Im weiteren Verlauf ist die Palpation (Tastung des betroffenen Schmerz-Gebietes) der Muskulatur, des Gelenkes und anderer Strukturen wichtig. Muskel- und Gelenktests, Reflextestung und neurologische Tests sollten außerdem geprüft werden.
Eine gründliche Diagnostik ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung.

Kontaktdaten eintragen *

Ihre Nachricht

Datenschutzerklärung *