Anwendung von Naturheilverfahren bei Kreuz- bzw. Beckengürtelschmerzen in der Schwangerschaft
0 %
Liebe Schwangere, liebe Mütter,

mein Name ist Renata Pelizaeus, ich studiere "Natural Medicine" an der Donau Universität Krems und sehr gerne würde ich im Rahmen meiner Masterthesis den Nutzen von medizinischen und komplementärmedizinischen Anwendungen bei Kreuz- bzw. Beckengürtelschmerzen, entstanden in der Schwangerschaft, erforschen und analysieren.
Dazu habe ich folgenden Fragebogen erstellt und würde mich sehr freuen, wenn Sie an dieser Umfrage teilnehmen und sich 5 Minuten Zeit dafür nehmen könnten.
Die Ergebnisse und die Daten dieser Studie werden für wissenschaftliche Publikationen verwendet werden. Dies wird in anonymisierter Form erfolgen, was bedeutet, dass keine Daten einer bestimmten Person zugeordnet werden können. Im Falle der Veröffentlichung dieser Forschungsarbeit wird der vollständig anonyme Datensatz anderen Forschern in einem Datenrepositorium im Internet zur Verfügung gestellt.
Die Teilnahme an dieser Studie erfolgt freiwillig. Sie haben jederzeit das Recht Ihre Zustimmung zur Verwendung Ihrer Daten zu widerrufen. Da wir Ihre Daten allerdings nur anonym speichern und verarbeiten, können wir nachträglich nicht mehr herausfinden, welcher Datensatz von Ihnen stammt. Deshalb möchten wir Sie darauf hinweisen, dass es uns unmöglich ist, Ihren Datensatz zu einem späteren Zeitpunkt zu löschen.
Indem Sie die "Weiter"-Schaltfläche drücken, bestätigen Sie, dass Ihre Daten gemäß dieser Beschreibung verwendet werden dürfen und dass Sie freiwillig teilnehmen.

Bei Interesse an den Ergebnissen dieser Studie sowie für Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen sehr gerne unter umfrage(ät)gesundheitspraxis-berlin.de zur Verfügung.

Ich danke Ihnen recht herzlich für Ihre Mithilfe und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Renata Pelizaeus

Kreuz- bzw. Beckengürtelschmerzen in der Schwangerschaft

Kreuz- bzw. Beckengürtelschmerzen in der Schwangerschaft

Quelle: Diese Datei ist lizenziert unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international“. Verändert nach William Crochot.