Einleitung

Vielen Dank, dass Sie UmfrageOnline nutzen. UmfrageOnline wird durch die enuvo GmbH betrieben, einem in der Schweiz ansässigen Unternehmen, das im Folgenden "UmfrageOnline", "enuvo", "wir", "unser" und ähnlich genannt wird.

Diese "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" (AGB) enthalten die Bedingungen, unter denen UmfrageOnline und seine Partner ihre Dienstleistungen für Sie erbringen, und beschreiben, wie die Dienstleistungen abgerufen und genutzt werden können.

Wir bezeichnen die Kombination aus diesen AGB und allen anwendbaren zusätzlichen Bedingungen, wie z. B. unsere Datenschutzrichtlinie und unsere Richtlinie für den E-Mail-Versand, gemeinsam als diese "Bedingungen".

Wenn Sie die Services im Namen einer Organisation verwenden, stimmen Sie den vorliegenden Nutzungsbedingungen im Namen dieser Organisation zu und bestätigen gleichzeitig, dass Sie hierzu befugt sind. In diesem Fall beziehen sich die Wörter "Sie", "Ihr(e)" und "Ihnen" auf diese Organisation.

Diese Bedingungen wurden in Englisch verfasst und geschrieben. Soweit eine übersetzte Version im Widerspruch zur englischen Version steht, ist die englische Version maßgeblich, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht verboten. Die Originalbedingungen in Englisch finden Sie hier: Terms and Conditions

Gebühren und Zahlungen

Servicegebühren

Sie erklären sich damit einverstanden, UmfrageOnline alle Gebühren für jede von Ihnen erworbene oder genutzte Dienstleistung in Übereinstimmung mit den Ihnen für diese Dienstleistung vorgelegten Preis- und Zahlungsbedingungen zu zahlen. Bei einer zahlungspflichtigen Buchung wird die Zahlungsmethode verwendet, die Sie während dem Zahlungsvorgang in Ihrem Konto gewählt oder als Standard definiert haben.

Abonnemente

Einige unserer Dienste werden auf Abonnementbasis abgerechnet (wir nennen diese "Abonnemente"). Dies bedeutet, dass es im Voraus auf einer wiederkehrenden, periodischen Basis abgerechnet wird (jeder Zeitraum wird als "Abrechnungszyklus" bezeichnet). Die Abrechnungszyklen sind in der Regel monatlich oder jährlich, je nachdem, welchen Tarif Sie beim Kauf eines Abonnements auswählen. Ihr Abonnement verlängert sich automatisch am Ende jedes Abrechnungszyklus, es sei denn, Sie kündigen die automatische Verlängerung in Ihrem Konto oder durch Kontaktaufnahme mit unserem Kundendienst. Sie können die automatische Verlängerung Ihres Abonnements jederzeit kündigen. In diesem Fall wird Ihr Abonnement bis zum Ende des jeweiligen Abrechnungszeitraums fortgesetzt, bevor es beendet wird. Sie können die automatische Verlängerung Ihres Abonnements unmittelbar nach Beginn des Abonnements kündigen, wenn Sie nicht möchten, dass es verlängert wird.

Steuern

Sofern nicht anders angegeben, sind Sie für alle Steuern oder Abgaben im Zusammenhang mit dem Erwerb der Dienstleistungen verantwortlich, einschließlich aller damit verbundenen Strafen oder Zinsen (zusammenfassend "Steuern"). Sie bezahlen UmfrageOnline für die Dienstleistungen ohne Abzüge für Steuern. Wenn UmfrageOnline verpflichtet ist, Steuern zu erheben oder zu zahlen, werden Ihnen die Steuern in Rechnung gestellt.

Preisanpassungen

UmfrageOnline kann die für die Dienstleistungen erhobenen Gebühren jederzeit ändern, vorausgesetzt, dass bei Dienstleistungen, die auf Abonnementbasis abgerechnet werden, die Änderung erst am Ende des dann aktuellen Abrechnungszyklus Ihres Abonnements wirksam wird. UmfrageOnline wird Sie mit einer angemessenen Frist schriftlich über eine Gebührenänderung informieren, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, Ihr Abonnement zu kündigen, bevor die Änderung in Kraft tritt.

Widerrufsrecht

Wenn Sie ein Abonnent sind, haben Sie ab dem Datum, an dem Ihr kostenpflichtiges Abonnement zum ersten Mal beginnt, 14 Tage Zeit, um Ihr Widerrufsrecht ohne Angabe von Gründen auszuüben, vorausgesetzt, dass Sie die Dienste vor Ablauf dieser 14-tägigen Frist nicht in Anspruch genommen oder zu nutzen begonnen haben. Der Abonnent muss unser Support-Team innerhalb der genannten Frist per E-Mail benachrichtigen. Es obliegt dem Abonnenten nachzuweisen, dass seine Mitteilung fristgerecht abgesendet und empfangen wurde.

Sie haben die Dienste in Anspruch genommen oder mit der Nutzung begonnen, wenn ab dem Zeitpunkt Ihres kostenpflichtigen Upgrades mindestens eine Umfrage mindestens eine neue Antwort erfasst hat (d. h., dass Sie Ihre Umfrage geteilt und neue Beantwortungen gesammelt haben) oder wenn Sie Ihre neu erworbenen Funktionen zur Verarbeitung oder zum Export Ihrer bereits gesammelten Beantwortungen genutzt haben.

Alle externen Kosten, die UmfrageOnline bei der ursprünglichen Zahlung zu tragen hatte (z. B. Kreditkartengebühren), werden vom Erstattungsbetrag abgezogen. Zusätzlich können dem Verbraucher die Kosten für die Rückerstattung sowie eine anteilige Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt werden.

Datenschutz

Datenschutz

Bei der Nutzung unserer Dienste können Sie Inhalte wie Ihre persönlichen Daten, persönliche Daten anderer sowie viele verschiedene Arten von Inhalten übermitteln.

Wir verstehen, dass Sie durch die Nutzung unserer Dienste darauf vertrauen, dass wir Ihre Inhalte angemessen behandeln. Der Schutz und die Vertraulichkeit Ihrer Daten ist uns seit jeher sehr wichtig. Wir haben und werden Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen oder anderweitig zweckentfremden.

Bitte lesen Sie unsere vollständige Datenschutzrichtlinie, um mehr darüber zu erfahren, wie wir Ihre Daten schützen.

Vertraulichkeit

Wir werden Ihre Inhalte als vertrauliche Informationen behandeln und sie nur in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden und offenlegen. Wir können Ihre Inhalte jedoch offenlegen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist, jedoch erst, nachdem UmfrageOnline, sofern dies gesetzlich zulässig ist, wirtschaftlich angemessene Anstrengungen unternommen hat, Sie zu benachrichtigen, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, die Anforderung der Offenlegung anzufechten.

Sicherheit

Wir speichern und verarbeiten Ihre Inhalte in einer Weise, die mit den Sicherheitsstandards der Branche übereinstimmt. UmfrageOnline hat geeignete technische, organisatorische und administrative Systeme, Richtlinien und Verfahren implementiert, die dazu beitragen sollen, die Sicherheit, Integrität und Vertraulichkeit Ihrer Inhalte zu gewährleisten und das Risiko eines unbefugten Zugriffs auf Ihre Inhalte oder deren Verwendung zu verringern. In angemessenen Abständen testet und bewertet UmfrageOnline die Wirksamkeit dieser technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung.

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Verarbeitungsanweisung

Durch Anforderung der Services und durch Zustimmung zu den vorliegenden Bedingungen erteilen Sie uns die Anweisung, alle von Ihnen durch unseren Service erfassten personenbezogenen Daten in Ihrem Namen zu verarbeiten.

Verpflichtungen des Nutzers

Sie stellen sicher und sichern hiermit zu, dass Sie berechtigt sind, personenbezogene Daten an UmfrageOnline zu übermitteln, so dass UmfrageOnline die personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen rechtmäßig verarbeiten und übermitteln kann. Sie stellen sicher, dass die betroffenen Personen über eine solche Nutzung, Verarbeitung und Übermittlung gemäß allen geltenden Datenschutzgesetzen informiert wurden und ihre Zustimmung dazu erteilt haben, und tragen die alleinige Verantwortung für die Richtigkeit, Qualität und Rechtmäßigkeit der von UmfrageOnline bei der Erbringung der Dienstleistungen verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Verpflichtungen von UmfrageOnline

Wenn UmfrageOnline personenbezogene Daten in Ihrem Auftrag verarbeitet, wird es:

  1. dies nur auf Ihre dokumentierten Anweisungen hin und in Übereinstimmung mit dem geltenden Recht tun, auch im Hinblick auf die Übermittlung personenbezogener Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation, und die Parteien vereinbaren, dass diese Bedingungen und die Datenschutzrichtlinien von UmfrageOnline solche dokumentierten Anweisungen darstellen;
  2. sicherstellen, dass alle Mitarbeitenden von UmfrageOnline, die an der Verarbeitung personenbezogener Daten beteiligt sind, sich zur Vertraulichkeit verpflichtet haben;
  3. soweit für Sie zutreffend und technisch durchführbar, Informationen zur Verfügung zu stellen, die Sie benötigen, um die Einhaltung Ihrer Verpflichtungen gemäß Artikel 28 der DSGVO nachzuweisen, wenn diese Informationen bei UmfrageOnline gespeichert sind und Ihnen nicht anderweitig über Ihr Konto und Ihre Benutzerbereiche oder auf den UmfrageOnline-Webseiten zur Verfügung stehen, vorausgesetzt, dass Sie UmfrageOnline mindestens 14 Tage im Voraus schriftlich über eine solche Informationsanfrage informieren;
  4. sie unverzüglich über alle Anfragen informieren, die direkt von einer betroffenen Person in Bezug auf die über die Dienste übermittelten personenbezogenen Daten dieser Person eingehen; und
  5. nach der Löschung durch Sie keine personenbezogenen Daten innerhalb Ihres Kontos aufbewahren, es sei denn, um geltende Gesetze und Vorschriften einzuhalten oder um routinemäßige Sicherungskopien zu erstellen, die für die Notfallwiederherstellung und die Kontinuität des Geschäftsbetriebs aufbewahrt werden.

Subauftragsverarbeiter

UmfrageOnline setzt vertrauenswürdige Partner ein, um bestimmte Elemente unserer Dienstleistungen zu ermöglichen ("Unterauftragsverarbeiter"). Indem Sie diesen Bedingungen zustimmen, erteilen Sie UmfrageOnline eine allgemeine Genehmigung zur Beauftragung von Unterauftragsverarbeitern, vorbehaltlich der Einhaltung der hier dargelegten Anforderungen.

Haftung

UmfrageOnline haftet für die Handlungen und Unterlassungen seiner Unterauftragsverarbeiter in demselben Umfang, in dem UmfrageOnline haften würde, wenn es die Dienstleistungen jedes dieser Unterauftragsverarbeiter direkt im Rahmen dieser Bedingungen erbringen würde, es sei denn, in diesen Bedingungen ist etwas anderes festgelegt, und UmfrageOnline stellt sicher, dass alle Unterauftragsverarbeiter auf der Liste der Unterauftragsverarbeiter an Vertragsbedingungen gebunden sind, die in allen wesentlichen Aspekten nicht weniger belastend sind als die in diesen Bedingungen enthaltenen Bedingungen.

Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV) nach Art. 28 Abs. 3 DSGVO

Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit, mit uns einen Auftragsverarbeitungsvertrag abzuschließen. Dieser Vertrag erfüllt alle Vorgaben und Vorschriften der DSGVO.

Sie können den Vertrag hier einsehen: Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV)

Um den Vertrag zu unterzeichnen und auszuführen, besuchen Sie einfach die folgende Seite in Ihrem Konto: AVV unterzeichnen und abschließen

Sicherheitsvorfälle

Wenn UmfrageOnline von Zugriff auf oder von Erwerb, Nutzen, Veränderung, Offenlegung oder Vernichtung personenbezogener Daten, die auf unbefugte oder widerrechtliche Weise erfolgen, Kenntnis erhält, ergreift UmfrageOnline angemessene Maßnahmen, um Sie unverzüglich davon zu unterrichten, auf jeden Falle aber innerhalb von 72 Stunden nach Kenntnisnahme des Sicherheitsvorfalls. UmfrageOnline arbeitet in angemessener Weise mit Ihnen in Bezug auf alle Untersuchungen, die sich auf einen Sicherheitsvorfall beziehen, zusammen und bereitet die erforderlichen Erklärungen vor. Zudem stellt UmfrageOnline alle weiteren Informationen, die von Ihnen in Bezug auf Sicherheitsvorfälle angemessener Weise angefordert werden, bereit, vorausgesetzt diese Informationen stehen Ihnen nicht bereits in Ihrem Konto oder online über Updates, die Ihnen von UmfrageOnline bereitgestellt werden, zur Verfügung.

Ihre Inhalte

Sie behalten das Eigentum an Ihren Inhalten

Sie behalten das Eigentum an allen Urheberrechten an Ihren Inhalten. UmfrageOnline macht bezüglich Ihrer Inhalte keine Eigentumsrechte geltend. Die vorliegenden Nutzungsbedingungen gewähren uns abgesehen von den eingeschränkten Rechten, die für die Bereitstellung unserer Services erforderlich sind, keinerlei Lizenzen und Rechte an Ihren Inhalten, soweit in den vorliegenden Nutzungsbedingungen nichts anderes festgelegt ist.

Referenzkunden

Wir sind berechtigt sowohl urheberrechtlich als auch markenrechtlich geschützte Firmenlogos vom Kunden zu Referenzzwecken zu verwenden.

Benutzerinhalte

Benutzerinhalte

Die Services zeigen von Dritten bereitgestellte, nicht UmfrageOnline gehörende Inhalte an. Solche Inhalte fallen in die alleinige Zuständigkeit der sie verfügbar machenden Rechtsperson. Dementsprechend sind Sie für Ihre eigenen Inhalte verantwortlich und müssen sicherstellen, dass Sie über alle notwendigen Rechte und Ansprüche verfügen, die für die Nutzung dieser Inhalte in Verbindung mit den Services erforderlich sind. UmfrageOnline ist nicht verantwortlich für von Ihnen an und mit Ihren Inhalten durchgeführte Handlungen einschließlich der öffentlichen Zugänglichmachung der Inhalte. Verwenden Sie Inhalte aus den Services nur dann, wenn Sie zuvor die Erlaubnis des Rechteinhabers eingeholt haben oder anderweitig nach geltendem Recht dazu berechtigt sind.

Prüfung der Inhalte

Sie erkennen an, dass es für UmfrageOnline zur Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich sein kann, bestimmte an die Services übermittelte Inhalte zu prüfen, um festzustellen, ob diese Inhalte illegal sind oder gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen verstoßen (z. B. wenn uns rechtswidrige Inhalte gemeldet werden). Wir sind ferner berechtigt, Inhalte, von denen wir annehmen, dass sie gegen geltendes Recht oder die vorliegenden Nutzungsbedingungen verstoßen, zu ändern, den Zugriff darauf zu verhindern, sie zu löschen und ihre Darstellung abzulehnen. Allerdings ist UmfrageOnline ansonsten nicht verpflichtet, an die Services übermittelte Inhalte zu überwachen oder zu prüfen.

Kontoverwaltung

Schützen Sie Ihr Passwort

Wenn UmfrageOnline Ihnen für Ihre Inanspruchnahme der Dienste ein Konto zugewiesen hat, tragen Sie die Verantwortung für die sichere Aufbewahrung Ihres Passwortes und sonstiger Zugangsdaten für den Zugriff auf das Konto. Sofern Sie Kenntnis über einen unbefugten Zugriff auf Ihr Konto erhalten, sollten sie UmfrageOnline unverzüglich Meldung erstatten. Konten können nicht unter mehrere Personen aufgeteilt werden, und für jedes Konto gibt es nur einen Inhaber.

Halten Sie Ihre Daten stets auf dem aktuellen Stand

UmfrageOnline versendet bisweilen Hinweise an die für Ihr Konto registrierte E-Mail-Adresse. Es obliegt Ihnen, Ihre E-Mail-Adresse und ggf. weitere mit Ihrem Konto verknüpfte Kontakt- und Zahlungsdaten korrekt und auf dem aktuellen Stand zu halten. Jedes Konto wird von der Rechtsperson gesteuert, deren E-Mail-Adresse für das Konto registriert ist.

Sicherung nicht vergessen

Sie sind verantwortlich für die Verwaltung und den Schutz Ihrer Inhalte und die Erstellung von Sicherungskopien. Im Rahmen des geltenden Rechts schließt UmfrageOnline jede Haftung für nicht erfolgte Speicherung, Verlust oder Beschädigung Ihrer Inhalte aus.

Benutzeranforderungen

Rechtsstellung

Als Einzelperson sind Sie nur dann berechtigt, die Services von UmfrageOnline zu nutzen, wenn Sie befugt sind, einen Vertrag mit UmfrageOnline zu schließen. Sind Sie nicht zu Vertragsschlüssen befugt, dann dürfen Sie die Services nicht nutzen. Sind Sie keine natürliche Person, dann garantieren Sie, dass Sie gemäß den Gesetzen zur Gründung juristischer Personen gegründet wurden und Bestand haben, dass Sie uneingeschränkt bevollmächtigt sind, den vorliegenden Bedingungen zuzustimmen, und dass Sie Ihren Vertreter ordnungsgemäß bevollmächtigt haben, Sie an diese Bedingungen zu binden.

Einhaltung gesetzlicher Vorschriften

Sie sichern zu, dass Sie alle geltenden Gesetze und Vorschriften einhalten werden, die hinsichtlich Ihrer Nutzung der Dienste anwendbar sind.

Ihre Pflichten

Während der Nutzung der Services sind Sie für Ihr Verhalten, Ihre Inhalte und Ihre Kommunikation mit Dritten allein verantwortlich. Sie sind verpflichtet, bei Nutzung der Services die folgenden Anforderungen einzuhalten:

  1. Sie sind nicht berechtigt, die Services in der Absicht, ein konkurrierendes Produkt oder einen konkurrierenden Service zu entwickeln, oder zu sonstigen Wettbewerbszwecken zu kaufen, zu nutzen oder auf sie zuzugreifen.
  2. Sie sind nicht berechtigt, unsere Services durch Störung ihres Normalbetriebs oder den Versuch, mithilfe einer anderen Methode als der Nutzung unserer Schnittstellen und entgegen den von uns bereitgestellten Anleitungen missbräuchlich zu verwenden.
  3. Sie sind nicht berechtigt, Einschränkungen zu umgehen, die UmfrageOnline für Ihr Konto festgelegt hat (z. B. durch Eröffnen eines neuen Kontos, um eine Umfrage durchzuführen, die wir aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen geschlossen haben). Der Versuch ist unzulässig.
  4. Sofern von UmfrageOnline nicht schriftlich genehmigt, sind Sie nicht berechtigt, Systeme oder das Netzwerk von UmfrageOnline auf Sicherheitslücken zu prüfen, zu scannen oder zu testen.
  5. Sofern von UmfrageOnline nicht schriftlich genehmigt, sind Sie nicht berechtigt, mithilfe manueller oder automatisierter Systeme oder Software Daten von den Websites oder über andere Schnittstellen, über die wir unsere Services zur Verfügung stellen, zu extrahieren oder zu schürfen.
  6. Sie sind nur im engen Rahmen des geltenden Rechts berechtigt, Dritten den Zugang zu den Services zu verweigern oder die Services per Reverse-Engineering rückzuerschließen. Der Versuch ist unzulässig.
  7. Sie sind nicht berechtigt, Viren, Malware oder sonstige Arten von Schadsoftware oder aber Links zu derartiger Software über die Services zu übertragen.
  8. Sie sind nicht berechtigt, sich an missbräuchlicher oder übermäßiger Nutzung der Services zu beteiligen, d. h. an einer Nutzung, die durchschnittliche Nutzungsmuster in erheblichem Maße überschreitet und deswegen negative Auswirkungen auf die Geschwindigkeit, die Reaktionsfähigkeit, die Stabilität, die Verfügbarkeit oder die Funktionalität der Services für andere Benutzer hat. UmfrageOnline ist bestrebt, Sie über eine missbräuchliche oder übermäßige Nutzung zu informieren, um Ihnen die Möglichkeit zu bieten, die Nutzung auf ein für UmfrageOnline annehmbares Niveau herunterzufahren.
  9. Sie sind nicht berechtigt, die Services für Verstöße gegen Rechte an geistigem Eigentum Dritter zu nutzen oder ungesetzliche Aktivitäten durchzuführen.
  10. Sofern von UmfrageOnline nicht schriftlich genehmigt, sind Sie nicht berechtigt, die Services weiterzuverkaufen oder zu vermieten.
  11. Sie sind nicht berechtigt, Konten mithilfe von "Bots" oder anderen automatisierten Methoden zu registrieren.

Aussetzung und Beendigung von Services

Durch Sie

Sie können Ihr Abonnement jederzeit innerhalb Ihres UmfrageOnline-Kontos kündigen. Eine solche Kündigung zieht die Deaktivierung oder Abschaltung Ihres Kontos und des Zugriffs darauf sowie die Löschung der Inhalte nach sich, die Sie während der Nutzung der Services erfasst haben. Kündigungen werden umgehend bestätigt, und Ihnen wird nur dann wieder ein Abonnement in Rechnung gestellt, wenn Sie ein neues erwerben. Sofern Sie ein Abonnement während eines Abrechnungszeitraums kündigen, haben Sie nur dann Anspruch auf Erstattung für die von Ihnen im betreffenden Abrechnungszeitraum nicht genutzten Zeiten, wenn Sie die vorliegenden Bedingungen aus einem der folgenden Gründe kündigen: (a) Wir haben wesentlich gegen die vorliegenden Bedingungen verstoßen und diesen Verstoß nicht innerhalb von 30 Tagen nach schriftlicher Benachrichtigung durch Sie behoben, oder (b) eine Erstattung ist gesetzlich vorgeschrieben.

Durch UmfrageOnline

UmfrageOnline ist berechtigt, die Services für Sie einzuschränken, auszusetzen oder zu kündigen, wenn: (a) Sie gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen verstoßen, (b) die Services auf eine Weise nutzen, aus der Haftungsansprüche gegen uns erwachsen oder die die Nutzung der Services durch Dritte unterbindet, (c) wir ein mutmaßliches Fehlverhalten Ihrerseits untersuchen, (d) wir eine unrechtmäßige Rückbuchung von einem Zahlungsanbieter für Dienstleistungen erhalten, die wir bereits an Sie geliefert haben. Ferner werden wir uns, wenn wir die von Ihnen in Anspruch genommenen Services einschränken, aussetzen oder kündigen, bemühen, Ihnen vorab eine entsprechende Mitteilung zukommen zu lassen und die Möglichkeit zu gewähren, eine Kopie Ihrer Inhalte aus diesem Service zu exportieren. Es können allerdings dringende Situationen eintreten, in denen UmfrageOnline sich für unverzügliche Maßnahmen ohne vorherige Benachrichtigung entscheidet. UmfrageOnline wird alle wirtschaftlich angemessenen Anstrengungen unternehmen, um Ausmaß und Dauer jeder Einschränkung oder Aussetzung im Rahmen dieses Abschnitts auf das für die Behebung des Problems, aufgrund dessen diese Handlung eingeleitet wurde, notwendige Maß zu beschränken. Bei Einstellung des betreffenden Dienstes ist UmfrageOnline nicht zur Aufbewahrung Ihrer Inhalte verpflichtet.

Weitere Maßnahmen

Wenn UmfrageOnline die Bereitstellung der Services für Sie beendet, weil Sie wiederholt oder grob gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen verstoßen haben, ist UmfrageOnline berechtigt, Maßnahmen (einschließlich einer Sperrung Ihrer IP-Adresse) zu ergreifen, um eine weitere Nutzung der Dienste durch Sie zu unterbinden.

Änderungen und Aktualisierungen

Änderungen an diesen Nutzungsbedingungen

UmfrageOnline kann diese Bedingungen jederzeit aus verschiedenen Gründen ändern, beispielsweise um Änderungen des geltenden Rechts Folge zu leisten, um die Dienste zu aktualisieren oder neuen Diensten oder Funktionalitäten Rechnung zu tragen. Die aktuelle Version ist stets auf der UmfrageOnline-Website eingestellt. Ist eine Änderung oder Ergänzung nach alleinigem Ermessen von UmfrageOnline maßgeblich, werden Sie von UmfrageOnline per E-Mail darüber in Kenntnis gesetzt. Eine Mitteilung zu Änderungen oder Ergänzungen kann auch auf dem Blog von UmfrageOnline eingestellt oder Ihnen nach Anmeldung bei Ihrem Konto angezeigt werden. Die Änderungen werden erst ab dem Tag der öffentlichen Bekanntmachung rechtskräftig. Zwecks Inkrafttreten bestimmter Änderungen schreibt das geltende Recht UmfrageOnline unter Umständen die Einholung Ihrer Zustimmung zu jenen Änderungen oder eine rechtzeitig im Voraus an Sie zu erteilende Benachrichtigung vor. Wenn Sie mit den Bedingungsänderungen für einen Dienst nicht einverstanden sind, ist es ratsam, jenen Dienst nicht mehr zu benutzen, denn durch weitere Inanspruchnahme der Dienste erklären Sie Ihr Einverständnis zu den aktualisierten Bedingungen.

Änderungen an Services

UmfrageOnline nimmt kontinuierlich Änderungen und Verbesserungen an seinen Services vor. UmfrageOnline ist berechtigt, einem Service jederzeit und ohne vorherige Ankündigung Funktionen hinzuzufügen, im Service vorhandene Funktionen zu ändern oder aus dem Service zu entfernen. UmfrageOnline behält sich ferner das Recht vor, einen Service nach eigenem Ermessen einzuschränken, auszusetzen oder einzustellen. Wenn UmfrageOnline einen Service einstellt, werden wir Sie in angemessener Frist vorab darüber informieren, um Ihnen die Möglichkeit zu gewähren, eine Kopie Ihrer Inhalte aus diesem Service zu exportieren. UmfrageOnline ist berechtigt, jederzeit und nach eigenem Ermessen Inhalte aus den Services zu entfernen. Wir sind jedoch bestrebt, Sie vor einem solchen Schritt zu informieren, falls Sie hierdurch erheblichen Belastungen ausgesetzt werden und es unter den gegebenen Umständen praktikabel ist.

Herabstufungen

Das Herabstufen Ihres Kontotarifs kann zum Verlust von Inhalten, Features, Funktionen oder der Leistungsfähigkeit Ihres Kontos führen.

Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen

Haftungsausschlüsse

UmfrageOnline setzt sich in eigenem Interesse dafür ein, Ihnen bei der Inanspruchnahme der Dienste ein hervorragendes Benutzererlebnis zu bieten; bestimmte Zusagen zu den Diensten oder einzelnen Aspekten davon können wir jedoch nicht erteilen. Wir sind bestrebt, unsere Online-Dienste jederzeit verfügbar zu halten. Aber aus diversen Gründen können sie jedoch zeitweilig ausfallen. SOWEIT IN DIESEN BEDINGUNGEN NICHT AUSDRÜCKLICH ANDERWEITIG VORGESEHEN UND IN DEM KRAFT GELTENDEM RECHT ZULÄSSIGEN AUSMASS WERDEN DIE DIENSTE IN IHREM JEWEILS GEGEBENEN ZUSTAND ERBRACHT, UND UmfrageOnline ERTEILT KEINERLEI GEWÄHRLEISTUNGEN AUSDRÜCKLICHER, IMPLIZITER ODER GESETZLICHER ART, EINSCHLIESSLICH GEWÄHRLEISTUNGEN ZUR MARKTGÄNGIGKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DIE NICHTVERLETZUNG ODER GEWÄHRLEISTUNGEN ZUR VERFÜGBARKEIT, ZUVERLÄSSIGKEIT ODER GENAUIGKEIT DER DIENSTE.

Ausschluss bestimmter Haftung

SOWEIT DURCH GELTENDES RECHT GESTATTET, HAFTEN UmfrageOnline, SEINE TOCHTERUNTERNEHMEN, FÜHRUNGSKRÄFTE, MITARBEITER, VERTRETER, LIEFERANTEN UND LIZENZNEHMER NICHT FÜR (A) INDIREKTE SCHÄDEN, FOLGESCHÄDEN, BESONDERE, BEILÄUFIGE ODER STRAFBEWÄHRTE SCHÄDEN ODER SCHADENSERSATZVERPFLICHTUNGEN JEGLICHER ART SOWIE (B) NUTZUNGSAUSFÄLLE, DATENVERLUST, ENTGANGENE GESCHÄFTE, UMSÄTZE UND GEWINNE (JEWEILS DIREKTE ODER INDIREKTER ART), DIE SICH AUS ODER IN VERBINDUNG MIT DEN SERVICES UND DEN VORLIEGENDEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN ERGEBEN, UNABHÄNGIG DAVON, OB SICH DIESE AUS VERTRÄGEN, VERGEHEN, VERSCHULDENSUNABHÄNGIGER HAFTUNG ODER JEGLICHEN ANDEREN RECHTSTHEORIEN ERGEBEN, AUCH WENN UmfrageOnline AUF DIE MÖGLICHKEIT DERARTIGER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE UND EINE LÖSUNG NICHT DEN WESENTLICHEN ZWECK ERFÜLLT.

Beschränkung der Haftung

SOWEIT DURCH GELTENDES RECHT GESTATTET, IST DIE GESAMTHAFTUNG VON UmfrageOnline, SEINEN TOCHTERUNTERNEHMEN, FÜHRUNGSKRÄFTEN, MITARBEITERN, VERTRETERN, LIEFERANTEN UND LIZENZNEHMERN, DIE SICH AUS ODER IN VERBINDUNG MIT DEN SERVICES UND DEN VORLIEGENDEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN ERGIBT, BESCHRÄNKT AUF DIE BETRÄGE, DIE SIE FÜR DIE BENUTZUNG DER JEWEILS GEGENSTÄNDLICHEN DIENSTE WÄHREND DER 12 MONATE VOR DEM EINTRITT DES HAFTUNGSBEGRÜNDENDEN VORFALLS ENTRICHTET HABEN.

Verbraucher

Wir erkennen an, dass die gesetzlichen Bestimmungen in bestimmten Ländern Verbrauchern gewisse Rechte zubilligen, die durch Verträge nicht außer Kraft gesetzt werden und auf die nämliche Verbraucher auch nicht verzichten können. Wenn es sich bei Ihnen um einen solchen Verbraucher handelt, wird kein Teil Ihrer Verbraucherrechte. durch die vorliegenden Nutzungsrechte eingeschränkt.

Unternehmen

Wenn es sich bei Ihnen um ein Unternehmen handelt, stellen Sie UmfrageOnline und seine Tochterunternehmen, Führungskräfte, Vertreter und Mitarbeiter von jeglicher Haftung, Schadensersatz und Kosten (einschließlich Abwicklungskosten und zumutbarer Anwaltskosten) frei, die sich aus Ansprüchen Dritter in Bezug auf oder in Verbindung mit der Nutzung der Services oder durch einen Verstoß gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen durch Sie oder Ihre Endbenutzer ergeben, insoweit diese Haftungen, Schäden und Kosten durch Sie oder Ihre Endbenutzer verschuldet wurden.

Vertragschließende Körperschaft

Wer Ihr Vertragspartner ist

Soweit nicht anders angegeben, werden unsere Services durch die enuvo GmbH erbracht, mit welcher Sie auch den Vertrag schließen.

enuvo GmbH

Für jeglichen von enuvo erbrachten Service finden die folgenden Bestimmungen auf jegliche für den betreffenden Dienst maßgeblichen Bedingungen Anwendung:

  • Vertragspartner. Verweise auf "UmfrageOnline", "wir", "uns" und "unser" sind Verweise auf die enuvo GmbH, Schweiz.
  • Maßgebliches Recht. Maßgebliches Recht für diesen Vertrag ist das Recht geltend in der Schweiz.
  • Gerichtsstand. Soweit nicht durch geltendes Recht untersagt, unterstellen sich alle Vertragsparteien in allen Fragen zu den vorliegenden Nutzungsbedingungen der ausschließlichen Gerichtsbarkeit der Schweiz.

Sonstige Bedingungen

Gesamtvereinbarung

Die vorliegenden Bedingungen (einschließlich der Zusätzlichen Bedingungen) stellen den gesamten Vertrag zwischen Ihnen und UmfrageOnline dar und treten an die Stelle sämtlicher früher oder gleichzeitig mündlich oder schriftlich abgeschlossenen Vereinbarungen oder Geschäftsbedingungen, die den Gegenstand dieser Bedingungen betreffen. Jegliche Geschäftsbedingungen in von Ihnen ausgestellten Aufträgen oder ähnlichen Unterlagen finden keine Anwendung auf die Dienste, setzen keinen Teil dieser Bedingungen außer Kraft und werden nicht Teil dieser Bedingungen, sondern sind nichtig.

Auslegung

Die Begriffe "umfassen", "einschließlich", "wie beispielsweise" und ähnliche Begriffe sind nicht als Einschränkung weiterer Inhalte auszulegen.

Kein Verzicht

Wenn ein Vertragspartner auf die Durchsetzung einer Bestimmung in diesen Bedingungen verzichtet oder sie mit zeitlicher Verzögerung ausübt, gilt dies nicht als Verzicht auf seine Rechte zur späteren Durchsetzung.

Maßgeblichkeit

Soweit Widersprüchlichkeiten auftreten, haben die Zusätzlichen Bedingungen für die Services, für die jene Zusätzlichen Bedingungen gelten, Vorrang vor diesen Nutzungsbedingungen.

Salvatorische Klausel

Wenn eine Regelung in diesen Bedingungen von einem zuständigen Gericht als nicht durchsetzbar erklärt wird, gilt die Regelung als aus diesen Bedingungen ausgegliedert und die anderen Regelungen bleiben vollständig bestandskräftig.